Segeberger Ferienland

Als Stadt der Karl-May-Spiele ist Bad Segeberg in ganz Deutschland bekannt. Von Ende Juni bis Anfang September kämpfen Winnetou und seine Freunde im Freilichttheater am Kalkberg alljährlich für das Gute.  Doch die Kreisstadt am Rande der Holsteinischen Schweiz hat weitaus mehr zu bieten als zehn Wochen voller packender Wild-West-Abenteuer.

 

 

Im Zentrum der Stadt erhebt sich der 91 Meter hohe Kalkberg. Einst ragte der Gipsfelsen noch höher über die Stadt hinaus. Rund 120 Meter hoch war der Berg, als Kaiser Lothar 1134 auf dem Felsen die Siegesburg errichtete.

 

 

 

Bis 1644 thronte sie weit oben über der Stadt. Dann zerstörten die Schweden die Burg. Die Geschichte der Siegesburg zeigt das Museum „Alt Segeberger Bürgerhaus“. Es ist nur wenige Meter von den Kalkberg-Ferienwohnungen entfernt.

Unter dem Kalkberg erstreckt sich sich ein verzweigte Höhlensystem. In den Wintermonaten übernachten hier rund 20.000 Fledermäuse. Vom 1. April bis 30. September können Gäste die Kalkberghöhlen besichtigen. Die Führungen dauern etwa 35 Minuten und beginnen am Fledermauszentrum „Noctalis“ in Sichtweite der Kalkberg-Ferienwohnungen. Die Erlebnisausstellung des „Noctalis“ ist ganzjährig geöffnet. Neben Fledermäusen sind hier Flughunde und Uhus zuhause.

 

 

Bad Segeberg ist eine lebendige Kleinstadt. Besonders an den Markttagen Mittwoch und Sonnabend zieht es Einheimische und Gäste in die Fußgängerzone der Innenstadt. Hier laden  Restaurant und Cafés zum Verweilen ein. Bei einem Bummel schaffen Kleine Läden und Boutiquen angenehme Einkaufsatmosphäre. Vom Marktplatz aus erreicht man zu Fuß in fünf Minuten das Ufer des Großen Segeberger Sees.

 

 

Hier lädt die 250 Meter lange Promenade mit vielen Ruhebänken zu flanieren ein.  Jogger, Walker und Radler starten hier zu gern zu einer Tour den See (ca. 8 km). Ein Aktivspielplatz bietet Kindern Möglichkeiten zur Bewegung und Beschäftigung. Das Tret- und Armkneippbecken darf jedermann nutzen. Im Süden des Sees liegt die öffentliche Seebadeanstalt. Am Südufer bieten Bootsverleiher Tret- und Paddelboote an. Hier gibt es einen Boule- sowie einen Minigolfplatz.

Am nördlichen Ende der Promenade geht es hinauf zur „Rennkoppel“. Dort wo früher Grasbahnrennen ausgetragen worden, finden heute vor allem Reitturniere statt. Der Platz wird aber auch zur anderen Events genutzt.

 

Drei Wanderwege durch Bad Segeberg

 


Der Naturpark Holsteinische Schweiz, zu dem auch Bad Segeberg gehört, hat ein Konzept für die Beschilderung von Wanderwegen erarbeitet. In Bad Segeberg wurde dieses Konzept umgesetzt und drei Rundwanderwege ausgeschildert.

Der „Rundweg Ihlsee" führt auf 5,1 km auf naturnahen Wegen durch den Ihlwald und an den Wiesen der Trave entlang.

Der „Rundweg Segeberger Flüsse und Seen" (14,4 km) zeigt äußerst abwechslungsreich den Naturraum rund um Bad Segeberg mit dem Großen Segeberger See, Ihlsee und demTravetal.

Auf 9,8 km führt der "Rundweg Großer Segeberger See" um den See und zeigt die Karstlandschaft bis hinauf auf den Kalkberg. Er führt direkt an unserem Haus vorbei.

Jeder Wanderweg ist mit grünen Wegweisern ausgeschildert. Zwischen den Wegweisern zeigen farbige Symbole dem Wanderer den Weg.

 

 

Karte herunterladen

 

Rundumblick vom Kalkberg